IMC 2003: Sessions

Session 1025: Factors of Formation and Development of Landscape and Settlement in the Regio TriRhena (Upper Rhine Valley, Southwest Germany)

Wednesday 16 July 2003, 09.00-10.30

Sponsor:Graduiertenkolleg 'Gegenwartsbezogene Landschaftsgenese' (DFG GRG 692-1)
Organiser:Thomas Zotz, Historiches Seminar, Abteilung Landesgeschichte, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Moderator/Chair:Thomas Zotz, Historiches Seminar, Abteilung Landesgeschichte, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Paper 1025-aSiedlungsentwicklung von der Spätantike bis ins frühe Mittelalter im Oberrheingebiet
(Language: Deutsch)
Antje Faustmann, Institut für Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Index terms: Archaeology - Sites, Science
Paper 1025-bThe bannus bestiarum of the Northern Breisgau
(Language: English)
Martin Strotz, Historisches Seminar, Abteilung Landesgeschichte, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Index terms: Archaeology - Sites, Local History, Science
Paper 1025-cA Climate Reconstruction of the Regio TriRhena (Upper Rhine Valley, Southwest Germany) with Historical Sources
(Language: English)
Paul Dostal, Deutsche Forschungsgemeinschaft Graduiertenkolleg Gegenwartsbezogene Landschaftsgenese, Meteorologisches Institut Freiburg
Index terms: Local History, Science
Abstract

Seit dem Frühjahr 2001 existiert das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanzierte ‘Graduiertenkolleg Gegenwartsbezogene Landschaftsgenese’ an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Dem Kolleg gehören 10 verschiedene Institute an. Ausgehend von der Hypothese, daß das heutige Landschaftsbild in der sogenannten Regio TriRhena (Oberrheinisches Tiefland und die Mittelgebirge Vogesen, Schwarzwald und Baar) stark anthropogen beeinflußt wurde, wird interdisziplinär von 16 Dissertationsstipendiaten untersucht, wie der Mensch in verschiedenen Zeiträumen vom Neolithikum bis in die Moderne seine Umwelt veränderte und welche Rahmenbedingungen dabei eine Rolle spielten. In dieser Session werden erste Zwischenergebnisse von drei Arbeiten vorgestellt, deren Untersuchungszeitraum in mittelalterlicher Zeit liegen.